Baumheideschule
Städtische Hauptschule
Ganztagsschule

Schlehenweg 24
33609 Bielefeld
Tel.: 0521 / 51 23 50
Fax: 0521 / 51 68 96

Das Langzeitpraktikum

Neben dem 3-wöchigen Blockpraktikum in KLasse 10 nimmt das Langzeitpraktikum seit Jahren in der Berufsorientierung an der Baumheideschule eine wichtige Stellung ein.

Hauptschüler müssen dabei über einen längeren Zeitraum wöchentlich für einen Tag in Betrieben oder sonstigen Einrichtungen praktisch mitarbeiten. Es hilft den Jugendlichen, gründlichen Einblick in ein Berufsfeld ihrer Wahl zu gewinnen, um festzustellen, ob dies ein geeigneter Beruf für ihre Zukunft sein könnte. Die Betriebe haben durch das Langzeitpraktikum die Gelegenheit, die Jugendlichen ganzheitlich als Mensch kennenzulernen und dadurch ein umfassenderes Bild von ihnen zu gewinnen, als dies durch ein Schulzeugnis möglich ist. Die Schülerinnen und Schüler haben durch das Langzeitpraktikum größere Chancen, bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz erfolgreich zu sein.

So sehen es auch die Teilnehmer, die in einer begleitenden Arbeitsgemeinschaft  „ihren Betrieb“ der  gesamten Gruppe präsentieren müssen. So erlangen alle teilnehmenden Schüler des Langzeitpraktikums auch Einblicke in die anderen Berufsbereiche, die ihre Mitschüler gewählt haben. Außerdem findet auch schon eine gewisse Identifikation des Praktikanten mit seinem eventuellen Ausbildungsbetrieb statt.

Hier einige Stimmen und Bilder zum Langzeitpraktikum (LP):

Seher Özden (Rechtsanwaltsfachangestellte)

„Durch das LP konnte ich ausgiebig meinen Traumberuf kennen lernen, z. b. auch Tätigkeiten wie die Aktenführung.  Gebiete wie Strafrecht oder Familiensachen haben dabei unterschiedliche Farben. Ich durfte auch regelmäßig mit zum Gericht gehen und erleben, wie alles dort so abläuft. Es hat „Megaspaß“ gemacht, diese Erfahrungen sammeln zu können. Durch das Praktikum erhoffe ich mir, in meinem Wunschberuf und -betrieb meine Ausbildung beginnen zu können.Das LP ist eine sehr gute Sache für die, die nach der Schule direkt in eine Ausbildung gehen wollen.

Sibela Gashi (Hebamme)

„Durch mein LP in einer Privatklinik konnte ich mir einen guten Überblick über meine Aufgaben und Tätigkeiten als spätere Hebamme verschaffen. Da jedoch für meinen Traumberuf die Fachoberschulreife verlangt wird, werde ich vorab eine Ausbildung als medizinische Fachangestellte absolvieren. Die Chancen, in dem Bereich eine Ausbildungsstelle zu bekommen, stehen dank meiner Arbeit im LP sehr gut.“

Daleen Khudhur ( Erzieherin)

„Mir hat das LP im Kindergarten sehr gut gefallen. Es hat mir weitergeholfen, weil ich viele Tätigkeiten, die später auf mich zukommen, kennen gelernt habe. Als Erzieherin benötige ich die Fachhochschulreife (FOR), die ich durch den Besuch der Kinderpflegeschule, an der ich auch die FOR erreichen kann, erlange. Ich empfehle jedem Schüler ein LP zu machen, weil man bessere Chancen hat. Ich habe z.B. ein sehr gutes Arbeitszeugnis vom Kindergarten erhalten. Das konnte ich für meine Bewerbung für die Kinderpflegschule einsetzen und wurde angenommen!“



© Städt. Baumheideschule (www.baumheideschule.de)