Baumheideschule
Stdtische Hauptschule
Ganztagsschule

Schlehenweg 24
33609 Bielefeld
Tel.: 0521 / 51 23 50
Fax: 0521 / 51 68 96

Spaß an der Arbeit

"Social Day" bringt Geld für Schulen und Jugendprojekte

von Arno Ley / Neue Westfälische

 

Baumheide.

Im kommenden Jahr wollen noch mehr Schüler mitmachen. „Das hat richtig Spaß gemacht“, sagt Rebaz Derwisch. Gemeinsam mit seinen Klassenkameraden Omar Rhilane und Serhabun Sansar konnte er seiner Schulleiterin Gundula Laaser einen symbolischen Scheck über 1.000 Euro  überreichen. Die drei Jungen von der Baumheideschule hatten sich am „Social Day“ beteiligt.

Der „Social Day“ wird seit 2002 vom Bielefelder Jugendring und von der Jugendorganisation „Die Falken“  angeboten.Als Sponsor übernehmen die Stadtwerke die Organisationskosten. Inzwischen gibt es die Aktion auch in anderen Städten. Bielefeld und die Landeshauptstadt Düsseldorf waren die Pioniere. Schülerinnen und Schüler sind aufgerufen, sich irgendwo einen Job zu suchen und dafür dann auch bezahlen zu lassen.

Das Geld kommt in eine große Gemeinschaftskasse. Aus der erhalten nachher die Schulen je nach Teilnehmerzahl 60 Prozent des gesammelten Geldes. Das übrige geht an Projekte. In diesem Jahr waren das der Landschaftspflegehof Ramsbrock in der Senne für die Erweiterung des Ferienspielangebotes und der Halhof an der Talbrückenstraße, um dort das erlebnispädagogische Angebot ausweiten zu können.

Rebaz Derwisch hatte für seinen Onkel, der ein Geschäft betreibt, Werbezettel verteilt. Serhabun Sansar hatte bei der Reinigung in einem Baumheider Geschäft geholfen und Omar Rhilane durfte beim Wechsel von Autoscheiben mit anfassen. Dafür gab es einen Tag schulfrei. „Für viele Jugendliche ist es das erste Mal in ihrem Leben, dass sie sich selbst einen Job suchen müssen; dass sie sich Gedanken darüber machen müssen, wie sie sich bewerben“, erklärt Birgit Jahnke, Pressesprecherin der Stadtwerke den besonderen Nutzen des „Social Day“. Arbeitsgelegenheiten bei den Stadtwerken und ihren Tochter-unternehmen sind besonders begehrt.

Es gibt aber auch viele andere Betriebe, die die Aktion inzwischen kennen und  bereitwillig mitmachen. Anwaltskanzleien beteiligen sich ebenso wie manche Großeltern, die den Nachwuchs endlich mal das erledigen lassen, was sie selbst immer schon tun wollten, wozu ihnen bisher aber die Zeit gefehlt hat. Manchmal ist der Eintagsjob sogar der Einstieg in den Beruf. „Es gibt Schüler, die auf diesem Weg den ersten Kontakt zu ihrer späteren Ausbildungsstelle gefunden haben“, berichtet Susan Bodenburg, die den „Social Day“ bei den Falken organisiert. Manchmal sind die Tageskontakte auch auf andere Weise dauerhaft. „Ein Junge in der Senne war in einem Altenheim. Der besucht noch heute die Frau, für die er gearbeitet hat“, erklärt Ulrich Isringhausen, der in den vergangenen Jahren die Aktion für die  Falken begleitet hat.

Gundula Laaser freut sich über das Engagement ihrer Schüler. „Die Teilnahme ist ja freiwillig“, sagt sie. Die Hälfte des 7. Jahrgangs der Baumheideschule habe das Angebot angenommen. „Aus dem 5. und 6. Jahrgang gibt es jetzt schon Anfragen für das nächste Jahr“, berichtet sie. Niemand  muss dabei befürchten, im Schulunterricht etwas zu verpassen.„Das wird ja mit den Lehrern vereinbart.“

In den letzten Tagen vor den Sommerferien sind die Zeugnisse ja bereits geschrieben.


© Stdt. Baumheideschule (www.baumheideschule.de)


Naturwissenschaftliches Projekt für die Klasse 9 b der Baumheideschule: „Hands on Chemie“

Das im Lehrplan der Hauptschule vorgesehene Fach Chemie kann an der Baumheideschule wegen...

mehr...



vocatium Ostwestfalen-Lippe Bielefeld Fachmesse für Ausbildung und Studium

Unter dem Namen vocatium veranstaltet das IfT (Institut für Talententwicklung) Spezialmessen...

mehr...



Flüchtlingskinder werden zu "Chemie-Forschern" Projekt „Welcome Science“ in der Baumheideschule

Seit Dezember 2015 nimmt die Baumheideschule an dem Projekt „Welcome Science“ der...

mehr...